Allgemeines

Verlängerung der Fristen zur Abgabe der Jahressteuererklärungen 2020 beschlossen

Der Deutsche Bundestag hat am 21. Mai 2021 mit dem ATAD-Umsetzungsgesetz die Fristverlängerung zur Abgabe der Steuererklärungen 2020 beschlossen. Die Steuererklärungsfrist soll dabei in beratenen Fällen nach § 149 Abs. 3 AO für den Besteuerungszeitraum 2020 um 3 Monate bis zum 31. Mai 2022 (bei Land- und Forstwirten bis zum 31. Oktober 2022) verlängert werden, soweit im Einzelfall nicht eine Anordnung nach § 149 Abs. 4 AO ergangen ist. Korrespondierend dazu, soll die zinsfreie Karenzzeit des § 233 a Abs. 2 Satz 1 und 2 AO für Erstattungs- sowie Nachzahlungszinsen für den Besteuerungszeitraum 2020 um jeweils 3 Monate verlängert werden. Verspätungszuschläge der Finanzbehörde ohne Ermessenspielraum sollen nach § 152 Abs. 2 Nr. 1 und 2 AO auch erst jeweils 3 Monate später als üblich erhoben werden können. Die Beschlussfassung durch den Bundesrat steht noch aus.

>> Zur Beschlussempfehlung des Finanzausschusses