Corona-Krise

Ankündigung zur Verlängerung der Stundungsmöglichkeit für Steuern

 

Bisher konnten Steuerpflichtige, die nachweislich unmittelbar und nicht unerheblich negativ wirtschaftlich betroffen waren, besondere Stundungsregelungen in Anspruch nehmen (siehe BMF-Schreiben vom 22.12.2020). Unter Darlegung ihrer Verhältnisse hatten Steuerpflichtige die Möglichkeit, bis zum 31. März 2021 die Stundung der bis dato fälligen Steuern zu beantragen. Nach den bisherigen Vorgaben sind Stundungen längstens bis zum 30. Juni 2021 zu gewähren.

Laut Ankündigung des Bundesfinanzministers Olaf Scholz sollen die Stundungsmöglichkeiten fälliger Steuerzahlungen verlängert werden. Anträge auf zinslose Stundungen könnten dann bis zum 30. Juni 2021 gestellt werden. Die Gewährung einer zinslosen Stundung soll bis zum 30.9.2021 möglich sein.