Einkommensteuer

Behandlungskosten für Lipödem sind agB (FG)

 

Die Liposuktion bei Lipödem ist im Jahr 2017 nicht als „nicht wissenschaftlich anerkannte Behandlungsmethode” i. S. von § 64 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. f EStDV anzusehen. Liegt kein vor der Operation erstelltes amtsärztliches Gutachten oder eine ärztliche Bescheinigung eines Medizinischen Dienstes einer Krankenversicherung vor, steht dies der Anerkennung der Kosten als außergewöhnliche Belastung nicht entgegen.

(; Revision zugelassen)