Corona-Krise

Anträge für die Überbrückungshilfe II und Aktualisierung des FAQ-Katalogs der BSt­BK zur Überbrückungshilfe

 

Anträge für die Überbrückungshilfe II können ab sofort gestellt werden. Die zweite Phase der Überbrückungshilfe umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Die Antragsfrist endet am 31.12.2020. Im Hinblick auf die Antragsberechtigung und die Förderhöhe haben sich folgende Änderungen ergeben:

  • Während in der ersten Phase ein Umsatzrückgang in Höhe von 60% in den Monaten April und Mai für die Antragsberechtigung vorgelegen haben muss, können in der zweiten Phase nun alle Unternehmen Überbrückungshilfe beantragen, wenn entweder im gesamten Zeitraum von April bis August 2020 ein durchschnittlicher Umsatzrückgang von mindestens 30% gegenüber dem Vorjahreszeitraum oder in zwei zusammenhängenden Monaten im Zeitraum von April bis August 2020 ein Umsatzrückgang von mindestens 50% gegenüber den jeweiligen Vorjahresmonaten zu verzeichnen ist.
  • Unternehmen, die starken saisonalen Schwankungen unterliegen und im Zeitraum von April bis August 2019 weniger als 15% des Jahresumsatzes 2019 erzielt haben, sind von der Voraussetzung des Umsatzrückgangs freigestellt.
  • Im Hinblick auf die Förderhöhe sind die KMU-Deckelbeträge von 9.000 € für drei Monate bei Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten und von 15.000 € für drei Monate bei Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten ersatzlos gestrichen worden. Darüber hinaus haben sich die Fördersätze gestaffelt auf bis zu 90% erhöht. Zudem ist die Untergrenze, ab der Unternehmen eine Förderung in Anspruch nehmen können, von 40% auf 30% Umsatzeinbruch abgesenkt worden. Die Personalkostenpauschale ist von 10% auf 20% erhöht worden.
  • Der Antrag kann wie bisher nur durch Steuerberater, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer gestellt werden.

Weitere Informationen sind auf der Seite des BMWi erhältlich. Der FAQ-Katalog der BStBK zur Überbrückungshilfe wurde ebenfalls aktualisiert und um die zweite Phase der Überbrückungshilfe ergänzt.