Einkommensteuer

Häusliches Arbeitszimmer bei einem Pool-Arbeitsplatz (FG)

 

Besteht ein Konzept des Arbeitgebers wonach aufgrund des bedarfsorientierten Angebots an Arbeitsplätzen eine feste Zuordnung einzelner Arbeitsplätze zu bestimmten Mitarbeitern nicht stattfindet, sondern ein Pool von Arbeitsplätzen zur Verfügung steht (Desk Sharing Prinzip; Pool-Arbeitsplatz), liegt gleichwohl ein anderer Arbeitsplatz beim Arbeitgeber vor, sodass das Abzugsverbot des §§ 9 Abs. 5 i.V.m. § 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 6b EStG nicht eingreift.

Wird der Arbeitsplatz von einem Arbeitnehmer aus in seiner Person liegenden medizinischen Gründen nicht in Anspruch genommen, ändert dies nichts an der Tatsache, dass ein anderer Arbeitsplatz vorliegt. Demnach sind Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer nicht als Werbungskosten abzugsfähig.

(FG Hessen, Urteil v. 30.7.2020 – 3 K 1220/19)