Corona-Krise

Überbrückungshilfe wird verlängert, ausgeweitet und vereinfacht

 

Kleine und mittelständische Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb im Zuge der Corona-Pandemie einstellen oder stark einschränken mussten, können umfassende Zuschüsse als Überbrückungshilfe erhalten. Diese Förderung wird für die Monate September bis Dezember 2020 verlängert und ausgeweitet. Die Zugangsbedingungen werden zudem vereinfacht. Die Antragstellung erfolgt auch weiterhin über einen „prüfenden Dritten“ wie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, vereidigter Buchprüfer und Rechtsanwalt.

Einzelheiten zu den Änderungen im neuen Verfahren finden Sie in der Pressemitteilung des Bundesministeriums für Finanzen.

>> zur Pressemitteilung vom 18.09.2020