Einkommensteuer

Teilabzugsverbot bei vororganschaftlicher Gewinnausschüttung (BFH)

 

Hängen Schuldzinsen mit dem Erwerb von Anteilen an einer Kapitalgesellschaft zusammen, mit der in einem späteren Veranlagungszeitraum ein Organschaftsverhältnis begründet wird, unterliegen die Schuldzinsen insoweit anteilig dem Teilabzugsverbot des § 3c Abs. 2 EStG, als die Kapitalgesellschaft während des Bestehens der Organschaft Gewinne aus vororganschaftlicher Zeit ausschüttet.

Das Verhältnis der Gewinnausschüttung zu dem Organeinkommen, das in demselben Jahr zugerechnet wird, bestimmt den Teil der Schuldzinsen, der dem Teilabzugsverbot unterliegt.

(BFH, Urteil v. 25.7.2019 – IV R 61/16; veröffentlicht am 4.10.2019)